Hoch hinaus mit der erneuerbaren Energie

Erneuerbare Energien sind seit Jahren in aller Munde. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, beim Blick aus meinem Fenster in Gustedt nicht auch auf ein Windrad in Steinlah oder Haverlah geblickt zu haben. Um mir selbst einen direkten Einblick in das Thema zu verschaffen, damit man weiß, wovon man redet, habe ich mich zusammen mit Alex Kamphenkel, welcher die „Tour“ organisiert hat, auf eine Windkraftanlage im Bereich Cramme begeben. Ich kann nur sagen: Rund 140 Meter sind schon hoch! 🔌
Für mich gehört der Anblick der Windkraftanlagen zum Alltag in unserer Samtgemeinde. Ich weiß aber auch, dass dies noch lange nicht alle Bürgerinnen und Bürger so sehen. Vor allem diejenigen, dessen Heim in unmittelbarer Nähe zu den derzeitigen Anlagen stehen. Hier werden vor allem der Lärm durch den Betrieb und der Anblick als Belastung empfunden, das ist verständlich. 🔊🏡
Viele Menschen möchten heutzutage „grünen Strom“ beziehen, haben aber ein Problem mit einer Windkraftanlage vor der Haustür. Spätestens wenn Dörfer nicht mehr wachsen können, wenn diese durch Windkraftanlagen „eingeschlossen“ werden, wird ein Problem für einen ganzen Ort daraus. 🏘
Ich möchte zukünftig dafür sorgen, dass ein offener Dialog mit allen Beteiligten geführt wird und Kompromisse erarbeitet werden. Es müssen nicht immer unzählige neue Anlagen sein, es können genauso aufgerüstete Anlagen entstehen, welche alte Anlagen ersetzen. Auch hier muss gestritten werden, aber miteinander und um die besten Argumente. 🤝