Das Amt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

unter vielen anderen Aufgaben, möchte ich insbesondere die drei oben genannten Aufgaben erfüllen – und zwar zum Nutzen der Samtgemeinde Baddeckenstedt.

Verlangen die zwei ersten Tätigkeitsbereiche erlernbare berufliche Kompetenzen, die ich aufgrund meiner Laufbahn bereits mitbringe und dennoch jederzeit bereit bin weiterzuentwickeln – erfordert das dritte Arbeitsfeld weit mehr als das.

Um die Samtgemeinde in eine lebenswerte und sichere Zukunft zu leiten, ist es notwendig, dass alle Bürgerinnen und Bürger auf diesem Weg abgeholt und mitgenommen werden. Dabei muss der Samtgemeindebürgermeister als Vermittler auftreten, welcher die verschiedenen Ansichten und Denkweisen auffassen kann, ernst nimmt und im Dialog mit allen Beteiligten versucht, das Beste für die Samtgemeinde herauszuholen. Hierbei darf der Samtgemeindebürgermeister nicht versuchen, ausschließlich seine eigene Agenda durchzusetzen, sondern muss konsensorientiert die eigenen Ideen voranbringen.

„Wir alle müssen streiten – und zwar um die besten Ideen! Aber all dies miteinander!“

Denn eines ist klar: in der Demokratie gehen politische Entscheidungen fast immer mit Gegenpositionen einher. Diskussionen sind wichtig und richtig, alle Positionen müssen deshalb ein faires Gehör finden. Hierbei dürfen nicht nur die Mandatsträger zu Wort kommen, sondern alle Bürgerinnen und Bürger müssen in den politischen Gestaltungsprozess so gut wie möglich einbezogen werden. Nur durch einen solch offenen und respektvollen Umgang miteinander, können wir die Zukunft unserer Samtgemeinde positiv und nachhaltig gestalten. Gerade deshalb erfordert es einen Bürgermeister, der unabhängig von Parteiinteressen und flüchtigen Stimmungen Ziele – aber auch Visionen – entwickelt und gangbare Wege aufzeigt.

Dafür stehe ich. Darum trete ich an. Diesen Weg möchte ich gemeinsam mit Ihnen gehen.

Aus diesem Grund bitte ich Sie am 12. September 2021 um Ihre Stimme!