Informationen in Sachen Barrierefreiheit aus erster Hand

Vor einiger Zeit hatte mich Simon Schlüter angeschrieben, nachdem mein Artikel über die Barrierefreiheit in unserer Samtgemeinde Baddeckenstedt im Samtgemeindeboten erschien. Seinerzeit hatte ich mich mit dem 1. Vorsitzenden des Behindertenbeirates des Landkreises Wolfenbüttel getroffen und die öffentlichen Gebäude und Einrichtungen zur Thematik Barrierefreiheit begutachtet. 🚧🏦

Um auch die Sicht der mobilitätseingeschränkten Personen verstehen zu können und die Probleme aus erster Hand zu erfahren, habe ich mich mit Simon Schlüter getroffen. Er ist Erzieher und hat vor rund zwei Jahren sein rechtes Bein verloren. Seitdem muss er sich teils durch eine Samtgemeinde kämpfen, die alles andere als barrierefrei ist; mal im Rollstuhl, mal mit Gehhilfen. 👩‍🦯👨‍🦽

Angefangen bei einer erschwerten Fahrbahnüberquerung bspw. im Bereich der Hausärzte in Baddeckenstedt über fehlende Einkaufswagen für Rollstuhlfahrer bis hin zum bekannten Problem des Bahnhofs. Für letzteres liegt für die nächsten Jahre eine Lösung auf dem Tisch, diese gilt es dann aber auch umzusetzen. 💪

Wir können viel über diverse Dinge reden und Verbesserungsvorschläge einbringen, aber gerade die „Betroffenen“ können uns doch selbst am besten erzählen, was sie einschränkt. Ich werde mich auch weiterhin dafür einsetzen, dass das Thema Barrierefreiheit nicht in Vergessenheit gerät und weiter fokussiert wird. Ich danke Simon Schlüter für dieses sehr bewegende und intensive Gespräch. 🙏